Abschminkpads selbst herstellen

Hallo, ihr Lieben!

Ich bin gerade dabei, einige Dinge aus meinem Leben zu verbannen. Möglichst viel Plastik, Chemie und Dinge, die man ständig nachkaufen muss und Müll verursachen. Dazu gehören Wattepads, von denen ich Unmengen brauche: Zum Abschminken und Gesichtswasser auftragen. Eigentlich müsste ich mal ausrechnen, wieviel Geld ich für diese blöden Dinger im Schnitt jährlich ausgebe. Obwohl… Ich will es gar nicht wissen. :/

Ich hatte mal auf Amazon geschaut, ob es waschbare Abschminkpads dort gibt, aber als ich sah, was die kosten, habe ich spontan beschlossen, mir selbst welche zu nähen. Falls ihr das auch wollt, seht ihr hier meine Vorgehensweise.

 

1. Meine verwendeten Materialien: Ein ausrangiertes Handtuch, Stoffreste, ein Glas mit für mich persönlich passendem Umfang als Schablone.

wattepadsselbstgemacht0

 

2. Ihr legt das Glas auf euer Handtuch und malt mit einem dunklen Stift um das Glas.

wattepadsselbstgemacht2

 

3. Ausschneiden!

wattepadsselbstgemacht3

 

4. Macht das Gleiche mit dem ausgesuchten zweiten Stoff (der möglichst angenehm im Gesicht sein sollte, als gegensätzliche weiche Seite zum eher groben Frottee).

wattepadsselbstgemacht4

 

5. Legt die beiden Lagen (Frottee und Zweitstoff) aufeinander. Damit beim Zusammennähen nix verrutscht, habe ich sie an 2 Stellen zusammengesteckt.

wattepadsselbstgemacht5

 

6. Zusammennähen! Ich habe dafür einen Zickzackstich benutzt, allerdings könnt ihr natürlich auch einen Overlockstich nehmen. (Mein erstes Ergebnis ist nicht megaschön, ich weiß, aber diese Dinger sind eh nur für mich. 😛 )

wattepadsselbstgemacht6

 

7. Fertig!

wattepadsselbstgemacht7

Duschgel DIY

Hallo, ihr Lieben!

Ich mache hin und wieder mal Kosmetik selbst, ob Shampoo, Kuren, Peelings oder was auch immer. Das ist ein Duschgel, das ich vor dem duschen frisch anrühre.

1 TL Kokosöl
Etwas Wasser (am besten heiß, damit das Kokosöl schmilzt)
2 TL Lavaerde (Tautropfen, Logona, …)
2 TL getrocknete Lavendelblüten

Zu einer homogenen Masse verrühren, etwas ziehen lassen, fertig! 🙂

duschgel